Weinetiketten

Die Visitenkarte der Weingüter

Was wäre wohl eine Weinflasche ohne das Etikett? Genau diese Frage haben sich die Sumerer und Ägypter bereits vor vielen tausend Jahren gestellt. Der Ursprung des ersten Weinetiketts liegt über 6000 Jahre zurück und wurde damals als Rollsiegel, mit darauf angebrachten Schriftzeichen für die Kennung von Weingefässen verwendet. Das erste gedruckte Etikett, wie wir es heute kennen, existiert erst seit der Entdeckung der Lithografie im Jahre 1822.

Heutzutage ist das Etikett die Visitenkarte jeder Winzerin und jedes Winzers und gibt Auskunft über den Produzenten, die Region, die Traubensorten und natürlich den Jahrgang. Ein gelungenes Weinetikett vermittelt durch seine Grafik und Stil zudem die Werte und Traditionen des Weingutes. Lassen Sie sich selbst von den tollen Etiketten unserer Winzerinnen und Winzer beeindrucken!

Roman Hermann, Weingut Hermann
Die Wichtigkeit des Terroirs zeigt sich auf unserer neuen Etikette. Darauf sieht man Wurzeln und Boden. Für mich ist das die Seele des Weines. Ich bin glücklich, dass sich meine persönliche Philosophie auch auf der Etikette widerspiegelt.
Roman Hermann, Weingut Hermann